zylinderkopf-01-ohne

ZYLINDERKOPF – Der Zylinderkopf bildet den Abschluss des Verbrennungsraums oberhalb der Kolben und enthält die Ein- und Auslassventile zur mechanischen Steuerung des Gaswechsels. In modernen PKW-Motoren sind zudem die Nockenwellen im Zylinderkopf gelagert.

ZYLINDERKOPF – Der Zylinderkopf bildet den Abschluss des Verbrennungsraums oberhalb der Kolben und enthält die Ein- und Auslassventile zur mechanischen Steuerung des Gaswechsels. In modernen PKW-Motoren sind zudem die Nockenwellen im Zylinderkopf gelagert.


SANDSTRAHLEN UND REINIGEN
Alle Zylinderköpfe werden vor der Bearbeitung in speziellen Waschmaschinen gereinigt.

Um stark anhaftende Verunreinigungen, Rost, Farbreste oder Zunder effektiv entfernt zu können kann eine zusätzliche Reinigung durch Sandstrahlen notwendig sein. Beim Sandstrahlen wird per Druckluftwird ein starker Luftstrahl erzeugt, der das Strahlmittel (Sand) mit hoher Geschwindigkeit auf die zu behandelnde Oberfläche schießt.


RISSPRÜFUNG IM WARMWASSER TAUCHBECKEN
Zur Riss- bzw. Dichtigkeitsprüfung wird der Zylinderkopf mit Hilfe von Plexiglasscheiben und Dichtungen zuerst nach außen hin abgedichtet. Anschließend wird der Kühlkanal mit etwa 2 bar Luftdruck beaufschlagt und der Zylinderkopf in das beheizte Tauchbecken abgesenkt. Nach einer kurzen Aufwärmphase, kann der Zylinderkopf nun durch Drehen im Wasserbad auf aufsteigende Luftblasen und somit auf Undichtigkeiten bzw. innere Rissbildung überprüft werden.

 


VENTILE, VENTILFEDERN, VENTILSITZE UND
VENTILFÜHRUNGEN ÜBERPRÜFEN UND AUSTASUCHEN 
Ventile, Ventilfedern, Ventilsitze oder Ventilführungen werden zunächst aus dem Zylinderkopf ausgebaut. Alle Komponenten werden dann auf Beschädigungen und Verschleiß überprüft. Je nach Zustand können die Teile einfach Wiederverwendet werden, eine Nacharbeit möglich oder der Austausch der Teile notwendig sein. Beim Austausch der Ventilsitze oder Ventilführungen werden diese je nach Überstandsmaß entweder in den Zylinderkopf eingepresst oder mit Hilfe von flüssigem Stickstoff in den zuvor aufgeheizten Zylinderkopf eingeschrumpft.

 

VENTILSITZE FRÄSEN
Mit Hilfe einer Ventilsitzfräsmaschine können Ventilsitze bearbeitet werden. Bei der Anfertigung von Ventilsitzwinkeln ist höchste Präzision gefragt um einerseits eine perfekte Abdichtung zwischen Ventilteller und Ventilsitz zu erreichen und anderseits den dringend notwendigen Wärmeübergang vom Ventil zum Zylinderkopf sicherzustellen. Zudem muss nach der Bearbeitung der Ventilüberstand den Herstellvorgaben entsprechen um einen einwandfreien Motorbetrieb zu gewährleisten.
           

UMRÜSTUNG AUF BETRIEB MIT
GAS- ODER BLEIFREIEM KRAFTSTOFF
Um einen Ottomotor mit Autogas (LPG) oder Erdgas (CNG) betreiben zu können ist unter Umständen eine Anpassung des Zylinderkopfes notwendig. Durch die fehlende innere Kühlung des Motors durch das flüssige Benzin, entstehen bei der Verbrennung von Gas höhere Temperaturen. Je nach Motor kann daher der Einbau von hochwertigeren Ventilsitzringen und Ventilen notwendig sein um einen dauerhaft sicheren Betrieb zu ermöglichen. Diese Umrüstung ist auch zum Betrieb einiger älterer Motoren mit bleifreiem Kraftstoff ratsam. Das ursprünglich dem Kraftstoff beigefügte Blei lagerte sich an den Ventilsitzen ab und wirkte dort wie ein Dämpfer. Da Blei längst als Kraftstoffzusatz verboten ist, unterliegen diese Motoren ohne entsprechende Umbaumaßnahme einem immensen Verschleiß und nehmen früher oder später erheblichen Schaden.

 


ZYLINDERKOPF UND ABGASKRÜMMER PLANSCHLEIFEN
Beim Planschleifen wird die Dichtfläche des Zylinderkopfes mit Hilfe einer Flachschleifmaschine bearbeitet. Moderne Metall-Elastomer-Zylinderkopfdichtungen stellen zur optimalen Abdichtung und langen Betriebssicherheit des Motors hohe Ansprüche an die Beschaffenheit der Zylinderkopfplanfläche. So ist beispielsweise eine maximale Oberflächenrauigkeit von 15µm einzuhalten. Eine Oberflächengüte die bei der Motoreninstandsetzung durch die Bearbeitung mit Schleifpapier nicht ansatzweise erreicht werden kann. Aber auch Verzüge von Zylinderköpfen oder Abgaskrümmern durch Temperatureinwirkung können in gewissen Maßen durch Planschleifen korrigiert werden.
           

Unsere Expertise in folgenden Bereichen

LANDMASCHINENProject type

BAUMASCHINENProject type

LASTKRAFTWAGENProject type

PERSONENKRAFTWAGENProject type

OLDTIMERProject type

ZylinderkopfProject type

KurbelgehäuseProject type

PleuelProject type

KurbelwelleProject type

© 2018 BBR Motoreninstandsezung | Kontakt | Datenschutzhinweise | Impressum | AGB's