kurnbelwelle-ohne

KURBELWELLE – Die Kurbelwelle ist im Zylinderkurbelgehäuse gelagert. Sie wandelt mit Hilfe der Pleuel die lineare Bewegung der Kolben in eine rotierende Bewegung.

KURBELWELLE – Die Kurbelwelle ist im Zylinderkurbelgehäuse gelagert. Sie wandelt mit Hilfe der Pleuel die lineare Bewegung der Kolben in eine rotierende Bewegung.


RISSPRÜFUNG
Nach einem Schaden kann es notwendig sein, Kurbelwellen auf Risse zu überprüfen. Dazu wird zunächst ein Strom in die Kurbelwelle eingeleitet, wodurch ein Magnetfeld entsteht. Anschließend wird die Kurbelwelle mit einer eisenpulverhaltigen sowie fluoreszierenden Lösung besprüht. Da Risse oder Fehlstellen ein Magnetisches Streufeld erzeugen sammelt sich das Prüfmittel an diesen Stellen. Mit Hilfe von UV-Licht werden somit kleinste Risse und Beschädigungen imµm-Bereich sichtbar.



KONTROLLE VON RUNDLAUF UND HÖHENSCHLAG
Kurbelwellen unterliegen in Bezug auf Rundlauf und Höhenschlag sehr engen Toleranzen. Bei der Motorinstandsetzung ist es obligatorisch die Kurbelwelle vor dem Einbau präzise zu vermessen.


 


KURBELWELLE RICHTEN
Entspricht die Kurbelwelle nicht mehr den Maßvorgaben des Herstellers kann in gewissen Grenzen ein Richten erfolgen. Dazu wird die Kurbelwelle auf einer Montagehilfe drehbar fixiert und durch mechanische Bearbeitung ausgerichtet. Nach jedem Bearbeitungsschritt wird die Veränderung durch präzises Vermessen überprüft.

 


SCHLEIFEN DER LAGERSTELLEN
Bei einem Kurbelwellen-Lagerschaden besteht meist die Reparaturmöglichkeit, den Lagerzapfen an der Kurbelwelle auf ein geringeres Maß zu schleifen. Für die meisten Motoren sind Pleuel- und Hauptlagerschalen mit größeren Wandstärken (meistens 0,25 mm je Reparaturstufe) lieferbar. Die Kurbelwelle wird zum Bearbeiten der Lagerstellen auf einer Drehbank montiert und in Rotation versetzt. Die Schleifscheibe rotiert in entgegengesetzter Richtung. Eine gute Kühlung der Schleifstelle ist unabdingbar um die Materialeigenschaften nicht negativ zu beeinflussen.


 


POLIEREN DER LAGERSTELLEN
Nach dem Schleifen oder bei sehr geringen oberflächlichen Beschädigungen der Kurbelwellenlagerstellen, werden diese poliert. Die Kurbelwelle wird zum Polieren auf einer Drehbank montiert und in Rotation versetzt. Mit einem Bandschleifgerät werden dann die Lagerzapfen bearbeitet.



AUSWUCHTEN
Eine perfekt ausbalancierte Kurbelwelle verhindert eine übermäßige Lagerbelastung und sorgt für vibrationsarmen Lauf. Nach einer Bearbeitung oder bei speziellen Anwendungszwecken wie beispielsweise dem Motorsport kann es notwendig sein die Kurbelwelle auszuwuchten. Ähnlich wie beim Auswuchten von Rädern wird die Kurbelwelle dazu auf der Maschine gedreht. An den entsprechenden Ausgleichsgewichten werden entweder Bohrungen zur Gewichtsreduzierung angebracht oder zusätzliche Gewichte in Form von Schwermetallen in die Bohrungen eingebracht.


 

Unsere Expertise in folgenden Bereichen

LANDMASCHINENProject type

BAUMASCHINENProject type

LASTKRAFTWAGENProject type

PERSONENKRAFTWAGENProject type

OLDTIMERProject type

ZylinderkopfProject type

KurbelgehäuseProject type

PleuelProject type

KurbelwelleProject type

© 2018 BBR Motoreninstandsezung | Kontakt | Datenschutzhinweise | Impressum | AGB's